Jeder Mensch ist anders und jeder Mensch lernt anders! Im Lehramtstudium ist dies ein sehr großes Thema, während es im Handwerk kaum berücksichtigt wird. Natürlich findet ihr die Inhalte, die in meinen Seminaren fokussiert werden, auch bei anderen Seminaranbietern. Jedoch sind viele Seminare (und meist auch die gesamte Friseurausbildung) ausschließlich handlungsorientiert aufgebaut. Als Handwerker ist man aber nicht zwingend jemand, der durch die (eigene) praktische Arbeit lernt. Aus pädagogischer Sicht erreicht jeder sein Lernziel auf unterschiedliche Art und Weise und erst unter Berücksichtigung des Lerntyps, kann der Lernende die Inhalte verinnerlichen und begreifen. Entscheiden für den Erfolg ist somit nicht das Ergebnis, sondern der Weg dahin. Jeder kennt doch das Sprichwort: „Der Weg ist das Ziel.“

Und genau hier unterscheidet sich mein Seminarkonzept von anderen. Die Kombination der beruflichen Kompetenz als Friseurmeisterin und der pädagogischen Fachkompetenz eröffnet neue Perspektiven.  Ich habe somit ein Konzept entwickelt, bei dem ich die Praxisinhalte auf die verschiedenen Lerntypen abstimme und so einen Zugang zu den einzelnen Teilnehmern schaffe. Jeden Einzelnen auf seinem Weg zu begleiten, setzt voraus, dass ich nur in Kleingruppen von maximal sechs Personen arbeite. So ist es mir möglich, auf jede/n Teilnehmer/in individuell einzugehen und die Inhalte teilnehmerorientiert zu vermitteln.

Auch wenn dein Weg über Umwege führt, länger dauert, handlungsorientiert oder sprachbasiert – gemeinsam erreichen wir das gleiche Ziel.